(Hamburg, 28. Januar 2013) Facebook Marketing gewinnt immer mehr an Bedeutung. Wenn ein Unternehmen eine Werbeanzeigen (Facebook Add -> kurz FAD) schaltet, kann exakt die Zielgruppe bestimmt werden, die man mit dem Produkt oder der Dienstleistung erreichen möchte. Die Unternehmen sind bei ihrer Werbeanzeige nicht nur auf das setzen von Keywords begrenzt, sondern können auch persönliche Daten wie Land, Wohnort, Alter, Geschlecht, usw. angeben. Streuverluste in der werberelevanten Zielgruppe werden so minimiert.

Zum Beispiel kann bestimmt werden, dass Anzeigen für Schuhe nur bei Frauen zwischen 18 und 30 Jahren erscheinen, die beispielsweise unter ihren „Gefällt mir“ – Angaben Zalando oder auch Schuhdesigner wie Jeffrey Campbell angegeben haben. Jedoch nimmt die Reichweite ab, je spezifischer die Anzeige ausgerichtet ist. Das Facebook-Werbebudget kann auf den Euro genau bestimmt werden, Mindestensbudget ist aber ist 1€ pro Tag. Dies kann vor allem auch für kleine Unternehmen interessant sein. Zudem zahlt man natürlich nur, wenn die Anzeige auch geklickt wird.